Creme gegen Damenbart – Die Enthaarungscreme

 

Vorteile Nachteile
Schnelle Anwendung Haare wachsen wieder nach
Unkompliziert aufzutragen Manche Cremes riechen nach Chemie
Teilweise kostengünstig Manche Cremes sind teuer

Enthaarungscreme bei einem Damenbart

Enthaarungscremes bieten eine schmerzlose und einfache Möglichkeit, um lästige Haare loszuwerden. Allerdings bleiben die Wurzeln der Haare dabei meistens unbehandelt, weshalb die Härchen auch schnell wieder nachwachsen undStoppeln bilden, was beim Damenbart besonders ärgerlich ist. Außerdem ist bei der Enthaarung im Gesicht, wie auch im Intimbereich, große Vorsicht geboten, da die Haut dort sehr sensibel ist und Irritationen oder Reizungen auftreten können. Um den Damenbart zu entfernen, sollten also nur sanfte Produkte genutzt werden, die entsprechend gekennzeichnet sind. Enthaarungscremes für den Damenbart beinhalten meist Stoffe wie zum Beispiel Aloe Vera, die die Haut beruhigen und vor Irritationen schützen. Es gibt aber auch innovative Cremes, die die Haare nicht nur entfernen, sondern auch ihren Wuchs verlangsamen und sogar reduzieren.

Enthaarungsprodukte – Arten, Anwendung und Eigenschaften

Die Enthaarungsprodukte werden als Creme, Lotion oder Schaum angeboten und können ganz einfach auf die zu enthaarende Stelle aufgetragen werden. Anschließend müssen sie in der Regel etwa drei bis zehn Minuten einwirken. Die Zeit kann je nach Produkt und Haarwuchs variieren und sollte exakt eingehalten werden, da eine zu lange Einwirkzeit zu Hautirritationen und eine zu kurze zu einer unvollständigen Entfaltung der Wirkung führen kann. Meistens haben die Produkte einen chemischen Geruch, der von vielen Frauen als recht unangenehm empfunden wird.

Nach der Einwirkzeit wird das Enthaarungsprodukt samt Härchen mit einem Spatel entfernt. Der sogenannte Depilationsspatel liegt dem Produkt meist bei. Abschließend sollte das Gesicht sehr gründlich gewaschen und vollständig von den Creme-Resten gesäubert werden. Es empfiehlt sich, die Haut im Nachhinein einzucremen, da sie durch die Behandlung belastet wird und austrocknen kann. Für eine optimale Pflege eignen sich parfümfreie und fetthaltige Lotionen.
Die meisten Enthaarungsprodukte bestehen aus chemischen Stoffen wie Thioglykolsäure und Natriumhydroxid, die die Haarspitzen von ihrer Wurzel lösen, indem sie den Hauptbestandteil der Haare, also Keratin, zersetzen. Daher können sie aber auch Irritationen oder Allergien auslösen, weshalb sie vor der Anwendung an einer kleinen Stelle getestet werden sollten.

Haarwuchs mindernde Produkte

Es gibt auch innovative Cremes, die sogenannten Keramene, die die pflanzlichen Hormone Nordihydroguajaret-Säure und Palmitin enthalten, welche die Haare verdünnen und ihren Wachstum verlangsamen können. Da die Härchen feiner undseltener nachwachsen, können auch kleine Rasierpickel, eingewachsene Härchen, Hautirritationen oder Entzündungen vermieden werden.
Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte die Creme anfangs am besten zwei Mal am Tag auf die zu behandelnde Stelle, wie etwa den Damenbart, aufgetragen werden. Sobald die ersten Erfolge sichtlich werden, reicht es aus, die Creme einmal am Tag aufzutragen. Das Produkt arbeitet in zwei Stufen. Zuerst werden die Follikel in der sogenannten Katagenphase, also in der Ruhephase gefördert, wodurch der Haarwuchs gestoppt wird und die Härchen ausfallen. Dann wird dasZellwachstum durch den Wirkstoff verlangsamt, sodass die Haare nur sehr langsam nachwachsen. Gleichzeitig wird dieHaut mit wertvollen Nährstoffen versorgt, die das Hautbild insgesamt verbessern, während das Peeling für noch glattereund weichere Haut sorgt.

Die Haare, die dennoch nachwachsen, sind nun außerdem deutlich feiner und dünner, sodass es nicht mehr zu Pickeln und Hautirritationen kommt.
Die Creme enthält folgende Wirkstoffe:

  • Dormin – reduziert das Haarwachstum, indem es die Follikel in der Katagenphase (Ruhephase) fördert
  • Palmitin – mildert das Haarvolumen Ihres Körpers und verlangsamt die Zellen, die den Haarwuchs verursachen
  • Nordihydroguajaret-Säure – reguliert die Hautzellen und minimiert das Haarwachstum

Vor- und Nachteile der Enthaarungscremes

Ein großer Vorteil der Enthaarungscremes ist ihre schmerzfreie, schnelle und unkomplizierte Anwendung. Viele Cremesbehandeln allerdings nicht die Wurzel, weshalb die Haare relativ schnell wieder nachwachsen und dann Stoppeln bilden. Manche Cremes riechen außerdem nach Chemie, was vor allem bei der Behandlung des Damenbarts unangenehm sein kann. Herkömmliche Produkte sind meistens preisgünstig, allerdings verbessert sich mit steigendem Preis in der Regel auch die Qualität. So ist die Keramene Creme in der Anschaffung zwar etwas teurer, als einfache Enthaarungscremes, dafürmindert und verlangsamt sie das Haarwachstum, weshalb letztendlich auch immer seltener Haarentfernungsprodukte gekauft werden müssen.

 

Vorteile von herkömmlichen Enthaarungscremes:

  • Schmerzfrei
  • Schnelle und einfache Anwendung
  • Meistens preisgünstig

Nachteile von herkömmlichen Enthaarungscremes:

  • Wurzeln werden nicht behandelt, wodurch die Haare schnell nachwachsen und Stoppeln bilden
  • Manche Cremes riechen nach Chemie
  • Die chemischen Inhaltsstoffe können Hautirritationen oder Allergien hervorrufen

Vorteile von innovativen Enthaarungscremes:

  • Schmerzfrei
  • Einfache und schnelle Anwendung
  • Haarwachstum wird gemindert und verlangsamt
  • Das Hautbild verbessert sich insgesamt
  • Haare wachsen nur noch langsam nach und sind dann deutlich feiner
  • Pickel, eingewachsene Haare, Hautirritationen und Reizungen werden vermieden

Nachteile von innovativen Enthaarungscremes:

  • Es kann einige Woche dauern, bis die ersten Erfolge erzielt werden
  • In der Regel etwas teurer als herkömmliche Cremes